Blue screen nach Win 7 Start

Fehlermeldungen, Geräusche, Garantieansprüche und alle technischen Fragen.

Beitragvon Biersh0t » Di 12. Okt 2010, 15:45

Hallo MIFcom-Team,

bevor ich zum eigentlichen Problem komme (Bestell-Nr: 3170), möchte ich zuerst einmal sagen, dass das von Ihnen auf 4 Ghz übertaktete i7 960 System mit GTX 470 SLI alles in allem bisher sehr gut läuft. Ich habe es ca. 5 Tage intensiv gestestet, mit 3D Mark Vantage sowie in allen modernen Spielen, HD-Filme etc., es bringt genau die Leistung, die es bei diesen Komponenten bringen sollte. Bis auf das unten beschriebene Problem waren bisher keine Fehler oder Abstürze aufgetreten. Die Kühlung scheint auch gut zu funktionieren. Ich betreibe es auf Windows 7 64-bit.

Nun ist aber folgendes passiert:

- Gestern nach dem Anschalten wollte sich Windows zum ersten mal nicht richtig hochfahren, es ging bis zu dem Win-Ladesymbol (dem auf schwarzem Hintergrund) und leitete dann einen automatischen Reboot ein, ohne Bluescreen, ohne weitere Erkläung. Nach dem Reboot ist es ganz normal ins Windows gegangen und der PC lief den Rest des Tages reibungslos. Also dachte ich mir nichts weiter dabei.

- Heute passiert das Ganze allerdings nochmal, genau nach diesem Schema. Nur kommt diesmal jedoch etwas hinzu: ca. 1 Minute nachdem ich erfolgreich ins Windows gelangt bin macht der PC einen klassischen Bluescreen mit der folgenden Meldung: "A clock interrupt was not received on a secondary CPU within the allocated time interval." Er blieb dann ewig im Bluescreen hängen und rebootete nicht, habe dann manuell rebootet und er ging daraufhin normal ins Windows, seitdem läuft er problemfrei.

Etwas Googeln hat meine Vermutung bekräftigt, dass dies wohl mit der Übertaktung zusammenhängen könnte. Meine erste Frage an Sie ist: Liegen hier eher ein einzelner oder zwei separate Fehler vor? Ich denke, die Probleme beim Windows-Starten könnten auch mit der Ursache des Bluescreens zu tun haben, aber sie müssen es ja nicht....

Der Bluescreen an sich ist natürlich ärgerlich, ich denke mir bleibt nichts anderes übrig als abzuwarten und zu schauen wie oft das ab jetzt auftritt. Vielleicht können Sie mir da aber Auskunft geben - muss ich mit solchen höchstwahrscheinlich auf die Übertaktung zurückzuführenden Bluescreens öfter rechnen (besonders unter Last) oder lässt sich da irgendwas machen?

Danke schonmal und freundliche Grüße

P.S.: Habe so eben nochmal zweimal getestet den PC normal hoch- und runterzufahren, ging ohne Probleme. Ebenso hab ich ihn eine Stunde unter Spiele-Last getestet, auch hier keine Probleme. Scheint also kein systematischer Windows-Boot-Fehler oder CPU-Fehler zu sein, sondern eher ein sporadischeres Ereignis. Hoffe es tritt nicht wieder auf, wäre aber trotzdem gut, wenn Sie mir einige Hinweise geben könnten.

P.P.S.: Heute früh (13.10.) wollte er sich wieder nicht gescheit hochfahren. Höchst merkwürdig, ich habe in der Zwischenzeit nichts geändert....
Biersh0t
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 8. Feb 2011, 20:12

Beitragvon MIFcom:DI » Mi 13. Okt 2010, 17:48

Hallo,

um ein Problem mit der Übertaktung auszuschliessen, können Sie diese zurücksetzen und den PC erstmal ohne Übertaktung laufen lassen sowie ein-/ausschalten. Im BIOS müssen 2 Profile gespeichert sein: MIFcomOC und MIFcomNonOC (o. Ähnl.). Diese können Sie mit F12 im BIOS aufrufen und laden. Danach BIOS speichern & verlassen.
Sollte das Problem ohne Übertaktung nicht auftreten, würden wir anschliessend versuchen, einige Einstellungen anzupassen.

Beste Grüße

Dmitry
Dmitry Ivanov · Geschäftsleitung · Produktmanagement · Vertrieb
Benutzeravatar
MIFcom:DI
Moderator
 
Beiträge: 1213
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:17
Wohnort: München

Beitragvon Biersh0t » Mi 13. Okt 2010, 18:28

Hallo,

alles klar, falls der Blue Screen noch häufiger auftritt (blieb bisher bei dem einen Mal) werde ich das mit dem anderen BIOS-Profil versuchen und austesten. Bezüglich dem Windows-Start-Problem habe ich noch andere Dinge im Verdacht (zB meine externen Festplatten, da hatte ich mit meinem alten Gigabyte-Board auch so komische Reboots), von daher werde ich da auch erstmal weiter abwarten und beobachten.

Wenn sich was Neues entwickelt schreibe ich einfach wieder in diesen Thread.

Danke für die schnelle Antwort und freundliche Grüße
Biersh0t
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 8. Feb 2011, 20:12

Beitragvon Biersh0t » So 31. Okt 2010, 19:41

Hallo nochmal,

nach 2 Wochen gebe ich Ihnen hiermit ein Update meines Problems. Zu aller erst die gute Nachricht: Der Bluescreen hat sich nicht wieder ereignet (auch mit der Übertaktung), es ist bei dem einen Mal geblieben. Ebenso wenig ist irgendwas passiert, was auf Probleme mit der CPU-Übertaktung hinweisen würde. Ich glaube also, damit ist alles in Ordnung.

Nun aber die schlechte Nachricht: Es ist ein neuer Fehler entstanden; bzw. möglicherweise ist es die gleiche Ursache wie beim ersten Problem, bloß äußert sie sich jetzt anders. Und zwar hatte ich in diesen zwei Wochen sporadisch nach wie vor Schwierigkeiten beim Hochfahren vom Windows. Nach dem Ladesymbol, aber noch vor dem blauen "Willkommen"-Screen erschienen in ca. 10-20% der Fälle vertikale grüne und lilane Streifen auf schwarzem Hintergrund auf dem Bildschirm, und der PC wollte nicht ins Windows gehen. Ich musste dann jedesmal manuell rebooten, danach ging es immer.

Komischerweise lief der PC trotz dieses Fehlers für 2 Wochen sehr gut, keine eigenwilligen Reboots nachdem er erstmal im Windows drin war, auch Spiele liefen einwandrei. Nun ist aber am Freitag noch folgendes passiert: mein SLI funktioniert nicht mehr, da erscheinen jetzt auf einmal grüne Streifen bzw. grünes Flackern auf dem Bildschirm, aber nur in Spielen (alles Spiele, die ich unter den gegebenen Einstellungen etc. schon seit Wochen problemlos betreibe). Wenn ich SLI ausmache tritt dieses Problem nicht auf. Ebenso funktionieren beide Grafikkarten separat im Einzelmodus, aber eben nicht zusammen im SLI-Verbund. Ich habe bereits die Grafiktreiber mit DriverSweeper gründlich vom System genommen und neu installiert, aber hat nichts gebracht. Meine Vermutung ist hierbei, dass das grüne Flackern wahrscheinlich auch mit den vorher aufgetretenen grünen/lilanen vertikalen Streifen beim Booten zusammenhängt.

Ich habe nach dem SLI-Problem mit grünem Flackern in Spielen mal gegoogelt und angeblich soll das an der SLI-Brücke liegen, wenn die defekt ist oder nicht mehr richtig sitzt. (Mit Temperatur kann es, denke ich, nichts zu tun haben, da einerseits die GPUs auch unter Last nie über 92 Grad oder so gingen und das Flackern eben auch im Menü von einem Spiel sofort da ist, wenn man es startet.) Angeblich sollte man bei sowas versuchen, die SLI-Brücke einfach nochmal neu draufzustecken. Nun meine Frage - würden Sie mir auch zu diesem Schritt raten? Oder haben Sie andere Vorschläge für mich, was man da machen könnte?

Danke schonmal und freundliche Grüße
Biersh0t
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 8. Feb 2011, 20:12

Beitragvon MIFcom:DI » Di 2. Nov 2010, 23:07

Hallo,

solche [b]Kaltstart-Probleme[/b] sind immer die ärgerlichsten - da die Ursache ganz woanders liegen kann als man zunächst vermutet... Jedenfalls sollte man Schritt für Schritt vorgehen. Abstecken und dann wieder Einstecken der SLI Brücke wäre wohl das Einfachste, was man ausprobieren kann. Würde ich also auf jeden Fall machen. Danach würde ich eine Treiber-Neuinstallation erwägen. Eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass es am Treiber liegt, gibt es schon. Dann, aber etwas aufwendiger, wäre der Test der Grafikkaren einzeln. Sie sagen aber, dass die Grakas einzeln keine Proleme machen. Man sollte sie deshalb evtl. doch über eine längere Zeit einzeln testen, und / oder auf einem anderen Mainboard oder mit einem anderen Netzteil testen (nicht dass eine dieser Komponenten eine Schwäche/Defekt hat) - das müssten aber wohl wir übernehmen.
Die Temperatur von 92 Grad unterf Volllast ist nichts Außergewähnliches.

Beste Grüße

Dmitry
Dmitry Ivanov · Geschäftsleitung · Produktmanagement · Vertrieb
Benutzeravatar
MIFcom:DI
Moderator
 
Beiträge: 1213
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:17
Wohnort: München

Beitragvon Biersh0t » Di 2. Nov 2010, 23:40

Hallo,

ja das mit der Ursachenfindung ist immer blöd, zum Glück läuft bisher noch alles mit nur einer betriebenen Grafikkarte. Also das mit der Treiberneuinstallation hatte ich ja bereits ausprobiert, war aber erfolglos. Dann werde ich mich die Tage mal an die SLI-Brücke wagen und schauen, ob es was bringt. Werde das dann wieder in diesem Thread hier berichten und Sie ggf. nach weiteren Schritten fragen.

Danke & Freundliche Grüße
Biersh0t
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 8. Feb 2011, 20:12

Beitragvon Biersh0t » So 7. Nov 2010, 20:52

Hallo,

erfreulicherweise kann ich Ihnen berichten, dass das Abstecken und neu Einstecken der SLI Brücke mein Problem mit grünem Flackern bei eingeschaltetem SLI in Spielen gelöst hat. Ich habe die Brücke nicht andersherum draufgesteckt, einfach so wie sie vorher war. Das ist alles schon etwas merkwürdig, zu mal die vorher definitiv fest drauf steckte....

Nun hoffe ich erstmal, dass damit auch der sporadisch auftretende Freeze mit vertikalen grünen/lilanen Streifen beim Win7-Start weg ist und nicht wieder kommt. Falls allerdings nicht (dieser Fehler ist nämlich älter als das SLI-Flacker-Problem), schreibe ich hier nochmal rein.

Freundliche Grüße
Biersh0t
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 8. Feb 2011, 20:12

Beitragvon MIFcom:DI » Di 9. Nov 2010, 23:14

Hallo,

etvl. gab es dort irgendwo eine Kontaktschwäche... Kommt manchmal auch vor.

Beste Grüße

Dmitry
Dmitry Ivanov · Geschäftsleitung · Produktmanagement · Vertrieb
Benutzeravatar
MIFcom:DI
Moderator
 
Beiträge: 1213
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:17
Wohnort: München

Beitragvon Biersh0t » Di 16. Nov 2010, 16:05

Hallo nochmal,

also das Problem mit dem Flackern ist nicht wieder aufgetreten, aber anscheinend ist der Blue Screen beim Win 7 Start ein separater Fehler. Der ist nämlich die letzte Woche weiterhin wiederholt aufgetreten (allerdings nicht mit diesen komischen Streifen, sondern nur der Blue Screen mit der "clock interrupt"-Meldung, siehe mein erster Post). Heute ist er auch zum ersten Mal gekommen, als ich bereits im Windows drin war.

Ich bin ja froh, dass das immer nur beim Booten passiert und nicht im normalen Betrieb (wie gesagt, alle Anwendungen und Spiele laufen einwandfrei, da ist er noch nie abgestürzt). Allerdings würde ich Sie in dieser Sache trotzdem um weiteren Rat bitten.... ein Einschicken des PCs würde ich aber gerne vermeiden, zumal dieser Fehler dafür noch nicht gravierend genug ist. Was könnte man noch machen?

Freundliche Grüße

P.S.: Der Error-Code für den BlueScreen ist 0x00000101. Scheint irgendwie ein bekannter Fehler zu sein, zumindest wenn man danach googlet.
Biersh0t
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 8. Feb 2011, 20:12

Beitragvon MIFcom:DI » Do 18. Nov 2010, 17:15

Hallo,

kurz vorweg: die Übertaktung ist jetzt aktiv, oder? Passiert das auch ohne Übertaktung?

Lassen Sie auf jeden Fall einen Speichertest mit MemTest86+ laufen, siehe dazu auch FAQ. Sehr häufig liegt das an fehlerhaftem RAM, deshalb findet man auch vieles zu diesem Fehlercode.

Beste Grüße

Dmitry
Dmitry Ivanov · Geschäftsleitung · Produktmanagement · Vertrieb
Benutzeravatar
MIFcom:DI
Moderator
 
Beiträge: 1213
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:17
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu Service Anfrage

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron