FAQ



» Technische Probleme, Support
PC stürtzt ab oder friert ein
Dieser Abschnitt richtet sich vor allem an erfahrene Nutzer, die sich mit Soft- und Hardware auskennen, und bereit sind, durch zielgerichtete Fehlersuche den Fehler selbst zu finden bzw. einzugrenzen.

Als Ursache für Abstürze, Bluescreens oder Freezes können fehlerhafte/beschädigte Treiber, fehlerhafte Peripheriegeräte, fehlerhafte/beschädigte Windows-Installation aber auch ein Defekt an der Hardware oder fehlerhafte BIOS Einstellungen in Frage kommen.

Fehlerhafte Peripheriegeräte

Bitte entfernen Sie als erstes alle angeschlossenen Peripheriegeräte (vor allem USB-Geräte wie Drucken, externe Festplatte, aber auch USB-Maus & Tastatur) bzw. ersetzen Sie sie durch andere Geräte.

Fehlerhafte Treiber

Rufen Sie den Gerätemanager auf, und kontrollieren Sie, ob eines der aufgeführten Geräte mit einem Ausrufezeichen markiert ist. Falls ja, deinstallieren Sie bitte den Treiber bei diesem Gerät, dann starten Sie den PC neu und installieren Sie den Treiber erneut.

Am Häufigsten verursachen Grafikkartentreiber Probleme. Deinstallieren Sie den aktuellen Grafikkartentreiber und beobachten Sie, ob sich die Probleme wiederholen. Falls ja, deinstallieren Sie auch weitere Treiber, die in Frage kommen können (WLAN, Soundkarte, etc.). Installieren Sie die Treiber anschliessend erneut, am Besten die neuesten Versionen (die neuesten Treiber kann man immer beim Komponenten-Hersteller herunterladen). Falls die Installation des neuesten Treibers keine Besserung bringt, versuchen Sie es mit älteren Versionen.

Wenn der PC bereits beim Starten von Windows abstürtzt, versuchen Sie, Windows im abgesicherten Modus starten. Dazu drücken Sie die Taste F8 kurz nach dem Einschalten (am Besten mehrmals), und wählen Sie "Abgesicherter Modus" in der Startmenü-Auswahl.

Fehlerhafte Windows-Installation

Falls die oben beschriebene Neuinstalltion der Treiber nicht hilft, ist ein tieferliegenderes Problem mit dem Betriebssystem (das evtl. auch durch die fehlerhaften Treiber verursacht worden ist) nicht ausgeschlossen. Eine Neuinstallation des Betriebssystems ist in diesem Fall zu empfehlen.

Hardware-Defekt

Die häufigste Ursache für Instabilitäten, Abstürze etc. ist ein defekter Arbeitsspeicher.

Ein sehr gutes Tool zum Testen des Arbeitsspeichers ist MemTest86+. Es ist eine Freeware, die unter www.memtest.org heruntergeladen werden kann. Bitte die letzte Version als ISO herunterladen, dann die ISO Datei auf eine CD brennen (= bootfähige CD erstellen), dann den PC von dieser CD starten und den Test laufen lassen.

Zum Testen der Festplatte hat sich Seatools bewährt: http://www.seagate.com/www/en-us/support/downloads/seatools
Hier muss man ebenfalls eine ISO Datei herunterladen (SeaTools for DOS - ISO CD ROM Immage), eine Bootfähige CD damit erstellen und den PC von dieser CD starten.

Sollten Sie einen defekten RAM-Riegeln oder eine defekte Festplatte ausmachen können, können Sie diese Komponente ausbauen und einzeln an uns schicken. Bitte beachten Sie, dass Arbeitsspeicher-Kits wie z.B. von Corsair immer als Kits, und nicht als einzelne Riegeln eingeschickt werden müssen.

Wenn mit den beschriebenen RAM- und HDD-Tests keine Fehler gefunden werden, kann das Problem auch an der Grafikkarte / Mainboard / Netzteil liegen. Ein sehr gutes Tool, das den Prozessor, Arbeitsspeicher und das Mainboard gleichzeitig belastet, ist Prime95: http://www.computerbase.de/downloads/system/prime95/
Wenn bei Prime 95 Fehler auftreten bzw. der PC abstürtzt, MemTest86+ aber keine Fehler zeigt, handelt es sich hochwahrscheinlich um ein Problem des Motherboards oder des Netzteils.

Ein Tool, mit dem man die Grafikkarte auf Herz und Nieren testen kann, ist Furmark: http://www.ozone3d.net/benchmarks/fur/
Wenn der PC bei Furmark abstürtzt oder das Bild verliert ist ein Defekt der Grafikkarte oder des Netzteils wahrscheinlich.

Setzen Sie sich bitte dann mit unserem Support zwecks Absprechung der weiteren Vorgehensweise in Verbindung, nachdem Sie die Tests durchgeführt haben und den Fehler evtl. etwas eingrenzen konnten.

Nach oben  


Zurück